JavaScript ist in Ihrem Browser deaktiviert. Ohne JavaScript funktioniert die Website nicht korrekt.

Fachdiplom TIM

Unsere Akademie bildet seit Jahren erfolgreich Naturheilpraktikerinnen und Naturheilpraktiker aus. 2004 wurde mit unserem Mitwirken die Höhere Fachschule für Naturheilverfahren und Homöopathie (hfnh) gegründet, 2008 konnten die ersten Diplome hfnh überreicht werden. Damit war ein grosses Anliegen erfüllt, die Qualität bei der Ausbildung von Therapeuten sicherzustellen. Die hfnh-Bildungsgänge sind reglementiert und die Berufsabschlüsse standardisiert. Im Bereich Komplementärmedizin ist die hfnh des Kantons Zug die einzige Höhere Fachschule in der Schweiz mit staatlicher Anerkennung.

Das Bundesamt für Berufsbildung und Technologie BBT, jetzt SBFI, hat im Sommer 2010 der OdA AM den Strategiewechsel mitgeteilt, dass eidgenössische Diplome nur via Höhere Fachprüfung HFP möglich sind. Die OdA AM anerkennt in ihrer Prüfungsordnung die kantonalen Abschlüsse der Fachrichtungen Homöopathie, TCM und TEN der Höheren Fachschule für Naturheilverfahren und Homöopathie (hfnh) des Kantons Zug. In einem zeitlich festgesetzten Rahmen, als Übergangsbestimmung, können die Absolventen der hfnh TEN und TCM direkt das Zertifikat OdA AM beantragen. So wird das hohe Niveau der hfnh-Ausbildung gewürdigt. Unsere Dozierenden sind kompetente Fachpersonen mit ausgezeichneten Qualifikationen in der Naturheilkunde, der medizinischen Ausbildung und sind erfahrene Praktiker in ihren Therapiebereichen.

Das Bildungsangebot umfasst die Fachrichtungen TEN, MV und TCM mit den komplementärmedizinischen Konzepten, Methoden und Verfahren. Die fundierte medizinische Grundausbildung ist die Basis für das kompetente Neben- und Miteinander von Schulmedizinern und Therapeuten.

Im Praktikum des Ambulatoriums der Paramed lernen die Studierenden dieses Miteinander von medizinischer Kompetenz und therapeutischem Können und profitieren von der langjährigen Praxiserfahrung der Ärzte und Therapeuten.

 

Diplomlehrgang TIM – dipl. Naturheilpraktiker/in TIM Tibetische Medizin

 

Mit dem Abschluss der Ausbildung zum dipl. Naturheilpraktiker/in TIM kann beim EMR, Erfahrungsmedizinischen Register, eine Registrierung in den ausgebildeten Methoden beantragt werden. Die Ausbildungsmodule orientieren sich an den Vorgaben der hfnh.
Es gelten die Vorgaben der Berufsverbände.