Nächster
Infoabend
08.05.2019

Augenkrankheiten sind Stoffwechselkrankheiten

In diesem Vortrag werden verschiedene Augenerkrankungen besprochen, schwerpunktmässig die altersbedingte Makuladegeneration und Möglichkeiten der Komplementärmedizin aufgezeigt.

Als Makula wird das Zentrum der Netzhaut bezeichnet, sie ermöglicht das scharfe Sehen. Vor allem im Alter kann es zu Veränderungen an der Makula kommen, dabei lagern sich Eiweissstoffe ab, wodurch das zentrale Sehen zunehmend beeinträchtigt wird.

Das bedeutet: bei fortgeschrittener Erkrankung wird nur das Sehen im Zentrum schlecht, das periphere Sehen und die Raumorientierung bleiben erhalten.

Es werden die Möglichkeiten der Augenakupunktur sowie begleitende komplementärmedizinische Massnahmen vorgestellt, um die Stoffwechsellage des Auges zu verbessern.

Kursleiter:
Eva Lackner

Sie ist seit über zehn Jahren an der Paramed. Davor hatte die ehemalige Übersetzerin und Mathematiklehrerin zwölf Jahre eine eigene Praxis in Norddeutschland. Sie arbeitet in der Paramed als Dozentin und vor allem als Homöopathin, bietet aber auch systemische Aufstellungen und vieles mehr an.

Augenkrankheiten sind Stoffwechselkrankheiten

Anmeldung