Nächster
Infoabend
09.12.2019

Differentialdiagnose der TCM
TCG3 2005

Die chinesische Medizin behandelt keine Krankheiten, sondern Muster. Eine Krankheit kann mehrere Muster beinhalten und ein Muster kann in mehreren Krankheiten vorkommen. Ein Muster ist ein aktuelles Bild des gestörten Gleichgewichts einer Person in seiner Umgebung. Es dient als Vorlage zur Korrektur jener Unausgeglichenheit und somit als Grundlage jedes therapeutischen Einsatzes.


Kurs Inhalt

­ Die acht Leitkriterien
­ Zang­Fu-Musterdifferenzierung
­ Qi­Blut-Musterdifferenzierung
­ sechs pathogene Faktoren-Musterdifferenzierung
­ sechs Leitbahnen-Musterdifferenzierung
­ drei Erwärmer-Musterdifferenzierung
­ warme Krankheiten Musterdifferenzierung
­ Zusammenhänge zwischen den verschiedenen Systemen der Musterdifferenzierung
­ Einführung in Behandlungsstrategien und ­prinzipien


Kurs Zeiten
Lernzeit:
56 Stunden
Präsenz Zeit:
64 Stunden
Total:
120 Stunden



Voraussetzung

Grundlagen der TCM sowie Grundverständnis der TCM-Diagnose


Ziel

Sie
- verstehen die Musterdifferenzierung nach:
- acht Leitkriterien, Zang Fu, Qi-Blut, pathogene Faktoren, sechs Leitbahnen, drei-Erwärmer, warme Krankheiten
- verstehen die Zusammenhänge der verschiedenen Musterdifferenzierungssysteme
- werden in die Thematik der Behandlungsstrategien und -prinzipien eingeführt


Kompetenz

Sie sind in der Lage, eine Differentialdiagnose unter den Gesichtspunkten der TCM zu erstellen.


Gültigkeit

Mit vollständigem Erfüllen der Module M1 bis M6 (Modulprüfungen M1 und M2 werden von der OdA AM durchgeführt) der Paramed Akademie AG kann bei der OdA AM das „Zertifikat OdA AM“ beantragt werden. Modulabschlüsse sind max. fünf Jahre gültig.

Differentialdiagnose der TCM
TCG3 2005