Nächster
Infoabend
08.05.2019

Orthomolekulare Medizin
OMZY 2003

Das Therapieprinzip der Orthomolekularen Medizin beruht auf der Erkenntnis, dass der menschliche Körper für ein gesundes, reibungsloses Funktionieren aller Organe über 40 Vitalstoffe benötigt. Sie untersucht und steuert die Konzentration von Substanzen im menschlichen Körper, wie z.B. Vitamine, Mineralien, Spurenelemente, Fettsäuren, Aminosäuren, Hormonen und Enzyme, die dazu beitragen Krankheiten und Beschwerden zu bekämpfen und dem Körper eine optimale Versorgung zu gewährleisten. Der Bedarf an Vitalstoffen ist von verschiedenen äußeren und inneren Faktoren abhängig, z.B. Ernährungs- und Lebensgewohnheiten, Alter, Gesundheitszustand und Umwelteinflüssen. Bei Krankheiten kann dieser Bedarf so erhöht sein, dass die optimale Deckung des Vitamin- und Mineralstoffbedarfs selbst mit gesunder, vielseitiger Mischkost nicht zu schaffen ist. In diesem Zyklus werden die wichtigsten Burgerstein-Produkte- und Nährstoffsteckbriefe sowie Indikationen und Krankheitsbilder besprochen und mögliche Behandlungen mittels Substanzen aus der orthomolekularen Medizin vorgestellt.


Kurs Inhalt

- Grundlegende Konzepte der Orthomolekular-Medizin
- Wirkmechanismen und Nebenwirkungen
- Konventionelle Therapieziele
- Antioxidantien und freie Radikale
- Herz-Kreislauf-Erkrankungen
- PMS
- Immunsystem
- Osteoporose
- Fettsäuren
- Aminosäuren


Kurs Zeiten
Lernzeit:
64 Stunden
Präsenz Zeit:
56 Stunden
Total:
120 Stunden



Voraussetzung

Start 2. Hälfte Fachausbildung


Ziel

Sie
- können den OM-Zyklus verstehen und erklären.
- kennen und berücksichtigen die Indikationen, Kontraindikationen, Interaktionen und die Grenzen der orthomolekularen Stoffe.
- können die Pharmakodynamik und die Pharmakologie der einzelnen Substanzen benennen.
- können unterschiedliche Krankheitsbilder in Verbindung zum Konzept differenzieren.
- können Mangelsituationen bei Patienten erkennen
- können Beratungsgespräche über Präparate der orthomolekularen Medizin durchführen.


Kompetenz

Sie
- kennen Wirkmechanismen der Orthomolekularen Medizin
- können Relevanz und Compliance beim naturheilkundlichen Therapieansatz interpretieren
- erläutern naturheilkundliche Therapiekonzepte in Anlehnung an die Orthomolekulare Behandlungen

Orthomolekulare Medizin
OMZY 2003