Nächster
Infoabend
11.03.2019

Phytotherapie aus Sicht der Humoralmedizin
PHT2 1909

In der griechischen Antike entwickelte sich durch die genaue Beobachtung der lebenswichtigen Naturprozesse die Lehre von den vier Elementen und daraus die Vier-Säfte-Lehre (Humoralmedizin) als tragendes Erklärungsmodell. Das humoralmedizinische Gedankengut war für beinahe 2000 Jahre das bestimmende Medizinalkonzept der europäischen und arabischen Kulturen.
Dieses Konzept vermochte erstmals die Zusammensetzung des menschlichen Körpers, sein Funktionieren und Erkranken durch das Zusammenwirken von vier Säften Blut, Gelbgalle, Schwarzgalle und Schleim zu erklären. Diese Wirkprinzipien beeinflussten überdies den Konstitutionstypus und die Anfälligkeit eines Menschen, als auch die Art und Weise der Therapie und der verordneten Heilmittel.
Auch wenn die Humoralmedizin im Zuge der wissenschaftlichen Revolution über Bord geworfen wurde, stellt sie noch immer die Wurzel unserer Heiltradition dar. Ihre Integration in eine moderne, ganzheitliche Naturmedizin bietet attraktive diagnostische und therapeutische Möglichkeiten.


Kurs Inhalt

­ Transfer zur Humoralmedizin/Humoralpathologie
­ Qualitäten (Wärme, Kälte, Feuchtigkeit, Trockenheit)
­ Wirkeigenschaften der besprochenen Pflanzen bezogen auf die Theorie der Humorallehre
­ Arznei­ und Zubereitungsformen
­ Anamnese und Befunderhebung
­ Einsatzgebiete der besprochenen Arzneipflanzen


Kurs Zeiten
Lernzeit:
32 Stunden
Präsenz Zeit:
28 Stunden
Total:
60 Stunden



Voraussetzung

Phytotherapie 1 Grundlagen
Humoralmedizin 1


Ziel

Sie
­ erkennen die Zusammenhänge zwischen der Phytotherapie und der Humoralmedizin/Humoralpathologie
­ kennen und erkennen die Qualitäten von Wärme, Kälte, Feuchtigkeit und Trockenheit
­ können die Arzneipflanzen zuordnen und kennen die Wirkeigenschaften der besprochenen Pflanzen bezogen auf die Theorie der Humorallehre
­ kennen die verschiedenen Zubereitungsformen und Einsatzgebiete der Arzneipflanzen und wenden diese an
­ erheben selbständig die Anamnese unter Berücksichtigung spezifischer Faktoren


Kompetenz

Sie sind in der Lage, phytotherapeutische Therapieverfahren - basierend auf dem Konzept der Humoralpathologie - gezielt einzusetzen.


Gültigkeit

5 Jahre ab Bestehen des Kompetenznachweises

Phytotherapie aus Sicht der Humoralmedizin
PHT2 1909