Nächster
Infoabend
08.05.2019

Chinesische Arzneien

Ausbildung in chinesischer Arzneimitteltherapie


Die Ausbildung in chinesischer Arzneimitteltherapie der Paramed ist umfassend aufgebaut und vermittelt alle Aspekte dieser Therapie. Sie ermöglicht Studierenden, chinesische Mittel differenziert, kompetent und selbständig in ihrer Praxis einzusetzen.

Die Ausbildung beginnt mit einer Einführung in generelle Aspekte der Phytotherapie wie Botanik, Pflanzenwirkstoffe und Herstellung sowie einer detaillierten Übersicht zu sicherheitstechnischen Aspekten der Phytotherapie allgemein und der chinesischen Arzneimitteltherapie speziell. Das erste der zwei Kernstücke der Ausbildung ist die Vermittlung der rund 400 wichtigsten Einzelmittel und 120 klassischen Rezepturen. Deren Anwendung wird dann im zweiten Kernstück, der Behandlung mit chinesischen Mitteln, vertieft und verfeinert. Endlich dienen Auseinandersetzungen mit den bekanntesten Klassikern der chinesischen Arzneitherapie und deren Theorien sowie eine Abhandlung der Entwicklung der chinesischen Arzneimitteltherapie dem Verstehen von Hintergründen und dem Aneignen von Expertenwissen.

Wie oben erwähnt stellen neben den generellen einführenden Kursen sowie den Vertiefungs- und Spezialkursen am Ende die Kurse in der Materia Medica (Einzelmittel der chinesischen Arzneitherapie) und der Rezepturenlehre (Kombinationen der Einzelmittel) sicherlich den Hauptteil jeder Ausbildung in chinesischer Arzneitherapie dar. In diesem Kernstück strebt die Paramed Ausbildung eine unkonventionelle Ausbildungsform an. Anstatt dem mühsamen und trockenen Erlernen aller Einzelmittel, werden Einzelmittel und Kombinationen von Beginn an kombiniert unterrichtet und damit optimal verknüpft. Diese kombinierte Unterrichtstechnik führt dazu, dass Studenten ihr Wissen der erlernten Themengebiete bereits während der Ausbildung in die Praxis umsetzen können. Dadurch können jene Erfahrungen gesammelt werden, welche in der chinesischen Arzneitherapie so wichtig sind. Durch die Abstufung der Wichtigkeit von Rezepturen und dem Erlernen der wichtigsten Einzelmittel und Rezepturen zu Beginn, wird die klinische Anwendbarkeit des erlernten Materials weiter optimiert.

Diese Kursstruktur basiert auf der langjährigen Unterrichtserfahrung mit chinesischer Arzneimitteltherapie im Westen. Sie eignet sich auch optimal für Therapeuten und Ärzte anderer Disziplinen der chinesischen Medizin (Akupunktur, Diätetik, Tuina) welche das erlernte Wissen sofort in einer bereits bestehenden Praxis in einem gewissen Rahmen umsetzen können.